Der bezaubernde Garten der Nymphen

geschrieben am 04.04.2016, von Laika Laika Destinationen Entdecken Ratgeber Familie Städte & Kultur Caravan & Reisemobil

Laika lädt Sie zu einem entspannenden und außergewöhnlichen Besuch in den verzaubernden Garten der Nymphen ein. Ein Monument der Natur ist dieser eindrucksvolle englische Garten, der im Jahr 2000 von der Tageszeitung New York Times zu einem der schönsten und romantischsten Gärten ernannt wurde.

Unser Laika Reisemobil führt Sie zu einem paradiesischen Reiseziel. In bequemer Fahrt, erreichen Sie ein außerordentliches Beispiel in dem Natur und Geschichte eng zusammenhalten. Sind Sie bereit für diese einmalige Erfahrung? Dann los geht’s mit Ihrem Laika Traumwohnmobil.

Laika Caravans Ecovip

In der Region Latium, südlich von Rom, befindet sich der Garten der „Ninfa“, ein paradiesisches Reiseziel, das laut Peter Beales, dem englischem Gartenbauer und Schriftsteller „zu den schönsten und bezauberndsten Gärten der Welt gehört“. Sein einmaliges Aussehen verliehen durch die üppige Vegetation dieses Landschaftsgartens, der auf den Ruinen der mittelalterlichen und gleichnamigen Stadt erbaut wurde.


Die Legende erzählt, dass sich die hübsche Prinzessin Ninfa in den See warf, um sich der Vermählung mit dem König Moro zu entziehen. Seit dem wächst rund um den See eine üppige Natur. Doch der Name der alten Stadt Ninfa geht auf eine der Nymphen zurück, auf deren Name in römischer Zeit, ein Tempel geweiht wurde.
Die antike Stadt Ninfa befand sich genau auf dem Weg, der von Rom nach Neapel führt. Zuerst war Sie eine kleine Bauernsiedlung und durch ihre strategische Position entwickelte sich die Stadt schnell zu einem reichen Zentrum. Nach der Auseinandersetzung der beiden Päpste Alexander III und Viktor IV erlitt die Stadt ihren Untergang, da sie zuerst ausgeraubt und dann angezündet wurde.
Durch die hohen Schulden der Familie Frangipane, Landesherrscher der Stadt, wurde Ninfa an die römische Adelsfamilie Colonna verkauft, deren Eigentum aber bald an den Papst Bonifatius VIII abgetreten wurde. Die Familie Colonna wurde exkommuniziert und ihr Besitz beschlagnahmt. Im Jahre 1297 wurde Ninfa von Pietro Caetani erworben, unter dem die Stadt erneut hohen Wohlstand erlangte. Die Mauern wurden verstärkt und das Schloss wurde erweitert, indem ein Turm errichtet wurde. Im Jahre 1381 wurde Ninfa von den Einwohnern der umliegenden Städte vollkommen zerstört und danach nicht mehr aufgebaut. Es blieben nur wenige Bauernhütten, aber durch die Erweiterung des Sumpfgebietes und der Malaria waren auch die wenigen Bewohner gezwungen, das Gebiet zu verlassen. 

Im Jahre 1921 wurde der englische Landschaftsgarten für Ninfa entworfen und seit 1976 ist er zur WWF-Oase ernannt worden. Eine Vielfalt von spektakulären Pflanzen und bunten Blumen wachsen zwischen der geheimnisvollen Atmosphäre der Ruinen, in denen sich ein erfrischender Teich und verschiedene Wasserläufe befinden. Beeindruckend ist die Vegetation entlang des rund 30 km langen Flusses Ninfa.
Exotische Pflanzen haben hier ihre neue Heimat gefunden. Birken, japanische Ahornbäume, das südamerikanische Mammutblatt, Hartriegel, Kamelien, Magnolien, Wasserschwertlilien, verschiedene Rosensorten, Bananenbäume und Avocados sind nur einige Beispiele dieser ausgewöhnlichen und üppigen Natur des Gartens. Die Frühlingsblüten der Kirsch- und Apfelbäume verleihen dem Garten ebenfalls eine eindrucksvolle Atmosphäre. Ein romantischer Spaziergang durch diesen Garten ist sicherlich ein Erlebnis wie aus dem Bilderbuch.
Der gleichen Meinung war auch der deutsche Historiker und Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, Ferdinand Gregorovious, der seine Erfahrung im Garten von Ninfa mit leidenschaftlichen Worten beschrieb: "Dieses entzückende Ninfa ist das reizendste Märchen der Geschichte und der Natur, das ich sonst nirgends auf der Welt gesehen habe."

Das empfindliche Ökosystem begrenzt den Besuch des Gartens. Von April bis Juni zeigt der berühmte Garten seinen ganzen Charme und bietet die folgenden Öffnungszeiten an.
Öffnungszeiten für das Jahr 2016:
April: 02., 03., 10., 17., 24. und 25.
Mai: 1., 7., 8., 15., 22. und 29.
Juni: 2., 4., 5. und 19.
Juli: 2. und 3.
August: 6., 7. und 15.
September: 3. und 4.
Oktober: 1. und 2.
November: 6.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Link:
http://www.fondazionecaetani.org/index.php

Tipp: Besuchen Sie das Schloss von Caetani, die Residenz der letzten Besitzerfamilie von Ninfa, das sich aus der naturgrünen Landschaft hervorhebt. Das Schloss wurde nach dem Bann der Caetani durch Papst Alexander VI Borgia, in eine unbesiegbare Militärfestung umgebaut. Im Jahre 1536 war es auch für Karl V unmöglich mit seinen 1.000 Pferden und der Infanterie von 4.000 Soldaten das Schloss zu erobern. Heute ist das sehenswürdige Gebäude, mit dem hervorragenden Blick über die Landschaft ein wahres Erlebnis.

Wussten Sie schon, dass die Modelle der Laika Reisemobile Ecovip von der Harmonie der Natur inspiriert sind? Eine Entdeckungsreise der schönsten Naturbeispiele der Welt sind mit den Laika Wohnmobile die geeignetste Art und Weise diese Erfahrungen doppelt zu erleben. Komfort und Design verleihen die richtige Entspannung für eine unvergessliche Reise.

Laika Caravans Ecovip

Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Reisemobil:
SERMONETA (LT)
Via San Francesco – 04013 Sermoneta (LT)
GPS: N 41.5443 – E 12.98924

Kommentare