Bürstner Dümo-Cycling startet mit neuer Besetzung in die Saison - Erstes Teamtreffen in Thüringen

geschrieben am 11.03.2015, von Bürstner Bürstner

In den vergangenen Wintermonaten war es naturgemäß etwas ruhiger um das Bürstner Dümo-Cycling Team. Genug Zeit für die Fahrer, um sich von der anstrengenden Saison zu erholen und sich ein paar Gedanken für die kommende Saison zu machen, die von Teammanager Frank Neff akribisch vorbereitet wurde.

Von Oktober bis Februar zählt es für Teammanager Frank Neff. Die komplette Teamorganisation und die Vorbereitung der nächsten Radsaison muss in diesen wenigen Wochen zum Abschluss kommen - das kann auch bei einem Jedermann-Team eine Menge Arbeit bedeuten. Gespräche mit Sponsoren und Fahrern, Materialbestellung, Bekleidungsdesign, Saisonplanung und vieles mehr. Das Leben in einem Jedermann-Team ist spannend und anstrengend zu gleich - auf jeden Fall aber kein reines Hobby.

Jetzt, Anfang März, gibt es auch bei Bürstner Dümo-Cycling Klarheit über die Ausrichtung in 2015. Keine leichte Aufgabe nach fünf überaus erfolgreichen Jahren in der deutschen Amateur- und Jedermannszene. Wie geht es weiter nach fünf Gesamtsiegen im German Cycling Cup? Einfach weiter nach dem Motto "Never change a winning team"? Geht das überhaupt auf diesem Niveau, bei Fahrern die alle auf freiwilliger Basis hochengagiert und konzentriert Saison für Saison Höchstleistungen bringen und ein Stück für dieses Team leben? Ganz abgesehen von der Frage ob man eine erfolgreiche Strategie zwangsläufig immer fortführen muss.

Im Bürstner Dümo-Cycling Team ging es noch nie ausschließlich nur um Erfolg. Erst recht nicht um jeden Preis. Im Jedermann-Radsport fährt man nicht für seinen Lebensunterhalt, nicht für die Profikarriere, nicht weil man muss. Es geht dabei nur um den Sport selbst, darum ein gutes Rennen zu fahren und die eigene, ehrlich erarbeitete Leistung auf die Straße zu bringen - es geht dabei nur um die Ehre. Der Weg ist das Ziel und ein Sieg ist nicht mehr als der befriedigende Abschluss einer guten Arbeit. Siege ohne Freude, oder gar unehrlich erkämpft, sind nichts wert.

Mit dieser Philosphie ist das Bürstner Dümo-Cycling Team 2010 ganz klein und ohne große Erwartungen gestartet. Durch dieses Motto sind ist es gemeinsam stärker und erfolgreicher geworden.

Und mit genau dieser Motivation wird in die kommende Saison noch einmal ganz neu gestartet.

Einige starke Leistungsträger werden sich in diesem Jahr wieder privateren Dingen widmen und das Team verlassen oder das sportliche Engagement zugunsten der Familie deutlich reduzieren. Ein paar erfahrene Jungs bleiben dabei und starke neue Fahrer kommen hinzu.

Ein neues Team wird in dieser Saison in anderer Zusammensetzung und neuer Ausrichtung an den Start gehen. Definitiv bleiben wird bei Bürstner Dümo-Cycling die Leidenschaft für gute Radrennen und die Motivation gemeinsam als Team zusammenzuwachsen und gute Rennen zu fahren.

Anfang März konnten sich die neuen und alten Fahrer bei einem ersten offiziellen Teamtreffen in Thüringen kennenlernen und dabei auch gleich einige schnelle Runden drehen. Ab dem 18. März starten das Team dann mit einem gemeinsamen Trainingslager auf Mallorca in die Saison.

Von der Insel wird das neue Team natürlich etwas genauer vorgestellt.

Das Team Bürstner Dümo-Cycling freut sich, euch am Start des German Cyling Cups zu sehen.

Kommentare