10 gute Gründe für eine Reise ins Fürstentum Monaco

geschrieben am 28.01.2016, von Monaco Tourismus- und Kongressbüro, Marcus Feuerstein und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Monaco Tourismus- und Kongressbüro Destinationen

Monaco, immer noch ein Ort der Faszination und Begeisterung auslöst, eine Stadt beliebt bei „Reich und Schön“. Aber die Metropole an der Côte d’Azur bietet weit mehr als Luxus und Glamour. FREEONTOUR präsentiert Ihnen 10 gute Gründe, weshalb man einmal im Leben in Monaco gewesen sein muss!

1. Monaco ist erschwinglich

Wer würde glauben, dass eine Reise in die Metropole an der Côte d’Azur, die für Glamour und Luxus bekannt ist, nicht teurer ist als ein Trip in eine andere europäische Großstadt? Übernachtungen gibt es im Fürstentum bereits ab einhundert Euro und auch der Eintritt in das weltbekannte Casino Monte-Carlo ist mit zehn Euro erschwinglich.

 

Kultur-Begeisterte kommen in den zahlreichen Museen der Stadt voll auf ihre Kosten: Die Eintrittskosten dafür liegen zwischen zwei bis 12,50 Euro. Eine Busfahrt mit einer der sechs Buslinien des Fürstentums kostet gerade einmal zwei Euro. Und nicht zu vergessen: Auch bei den kulinarischen Genüssen können Reisende aus einem facettenreichen Angebot wählen. Günstige Pizzerien, gemütliche Hafen-Bars oder erstklassigen Gourmet-Restaurants lassen sich überall im Fürstentum finden.

2. Außergewöhnliche Hotels mit erstklassigem Standard

Es gibt keinen besseren Ort, um sich zu entspannen und sich bei dem Besuch der Stadt kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die Mehrheit der Hotels bietet sogar einen eigenen Spa-Bereich und entsprechende Angebote für einzigartige Wellness-Erlebnisse. Die hervorragenden Hotels und Resorts des Fürstentums Monaco zählen zu den besten der Welt. Erst im Oktober 2010 wurde das Monte Carlo Beach Hotel mit dem Preis als bestes „Hôtel de Charme in Europa 2010“ ausgezeichnet, das Hôtel Hermitage wurde im November 2010 zum „Best Hotel of the World 2010“ ausgezeichnet und das britische Reisemagazin Condé Nast Traveller hat das Hôtel de Paris 2011 zum „Top Hotel – Southern Europe“ gekürt. Besonders hervorzuheben ist der exzellente Service sowie die Individualität der Häuser: Ob historisch, modern oder klassisch, jedes Hotel hat seinen eigenen Stil. Darüber hinaus garantieren sowohl regelmäßige Renovierungen wie zurzeit im Hôtel de Paris, als auch die Ausstattung mit den modernsten technischen Neuerungen den stets erstklassigen Standard der Hotels im Fürstentum.

3. Leicht zu erreichen

Das Fürstentum komfortabel zu erreichen, ist auf den verschiedensten Wegen möglich: z.B. Von Nizza Côte d'Azur  aus gibt es sowohl einen Helikopter- als auch einen Bustransfer direkt nach Monaco.

Bei der Anreise mit dem Reisemobil empfiehlt es sich, dieses in einem der zahlreichen Parkhäuser außerhalb der Altstadt Monacos abzustellen und auf andere Verkehrsmittel umzusteigen. Zum Beispiel auf eine der insgesamt sechs Buslinien, die im Stadtstaat für schnelle und unkomplizierte Fortbewegung sorgen. Bequem lässt sich Monaco außerdem mit dem Schiff oder mit dem Zug erreichen. Der neue Bahnhof des Fürstentums ist eine besondere Attraktion: Er liegt unterirdisch im Felsen und wirkt wie eine spektakuläre Höhlenlandschaft.

4. Traumreiseziel mit Märchen-Glamour

Monaco verzaubert! Die Metropole an der Côte d’Azur blickt auf eine ereignisreiche Historie zurück und steht für die weltbekannte Fürstenfamilie Grimaldi. Fürstin Gracia Patricia hat noch heute Millionen Fans, die sich für den märchenhaften Aufstieg der einstigen Hollywood-Schauspielerin Grace Kelly zur Fürstin von Monaco begeistern.

Zu Ehren der schönen Ikone wurde in Monaco 1984 der Rosengarten Roseraie Princesse Grace angelegt. Nach der Umgestaltung im Jahr 2014 werden Besucher von dem betörenden Duft von über 300 Rosenarten an über 4.500 Rosenstöcken verzaubert.

   

Der Parcours Princesse Grace wiederum führt Reisende zu 25 Stationen aus dem Leben von Fürstin Gracia Patricia und macht es möglich, das Fürstentum auf eine ganz andere Art zu entdecken.

5. Kulturelle Vielfalt

Das Fürstentum bietet eine Fülle an Entdeckungen. Auf die Spuren der über 700 Jahre alten Grimaldi-Dynastie begeben sich Reisende bei der Besichtigung des Fürstenpalastes. Die kostenlosen, elfsprachigen Audio-Guide-Führungen geben die Möglichkeit, in vergangene, königliche Zeiten einzutauchen. Eine Vielzahl an Museen lädt Besucher der Stadt zu Ausstellungen unterschiedlichster Themengebiete ein.

 

Das Angebot reicht vom Automobil- und Schifffahrtmuseum über Museen zeitgenössischer Kunst bis hin zum Ozeanografischen Museum, das für seine Artenvielfalt an Wassertieren und das beeindruckende Haifischbecken berühmt ist. Wer lieber im Freien flanieren möchte, findet Erholung in einem der zahlreichen Gärten des Fürstentums. Besonders fasziniert der Exotische Garten.

 

Hier erwartet Besucher eine einmalige Kakteensammlung aus unterschiedlichsten Ländern der Welt. Da alle Pflanzen zu verschiedenen Jahreszeiten blühen, ist der Garten nahezu alljährlich ein farbenfrohes Vergnügen.

6. Ein perfekter Ort für Aktivität und Wellness

Monaco ist der ideale Ort für Wellness und Erholung. In den zahlreichen Wellness-Oasen der Stadt werden heilende Therapien und moderne Spa- und Beauty-Behandlungen angeboten. Wer die sportlichen Aktivitäten vorzieht, kann aus einem breit gefächerten Angebot aus Wassersportarten oder verschiedenen Indoor- und Outdoor-Sportarten wählen. Beim Surfen, Tauchen, Golfen oder Tennis kann jede individuelle Sportvorliebe ausgelebt werden. Bergsport-Begeisterte kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Der 2002 eingeweihte Fernwanderweg Via Alpina gibt über 341 mögliche Tagesetappen die Gelegenheit zum Durchwandern aller acht Alpenstaaten. Eine der Tagesetappen startet direkt vor dem Fürstenpalast und führt durch malerische Naturszenerien in Monacos alpines Hinterland.

7.Top-Geschäftsreiseziel in Europa

Mit Räumlichkeiten für 20 bis 3.000 Personen hält das Fürstentum zahlreiche Locations für jede Art geschäftlicher Veranstaltungen bereit. Eingebettet in eine atemberaubende Umgebung und ausgestattet mit modernster Tagungstechnik werden hier Business-Events zu wahren Erlebnissen.

Die Mehrzahl der Hotels verfügt über unterschiedlich große Konferenz- und Tagungsräume und bietet hervorragenden Service bei der Planung und Umsetzung von Geschäftstreffen. Ein absolutes Location-Highlight ist das Grimaldi Forum, das im Jahr 2000 eröffnete Kongress- und Ausstellungszentrum Monacos. Allein die Empfangshalle begeistert mit einer riesigen Glasfront, die freien Blick auf das Mittelmeer gewährt. Auf einer Gesamtfläche von 35.000 Quadratmetern bietet es viele Raffinessen und Räumlichkeiten, die für alle Arten von Veranstaltungen zur Verfügung stehen und nach Belieben umgestaltet werden können.  

Die vorgelagerte Esplanade Princesse Grace bietet darüber hinaus ausreichend Platz für die Ausrichtung von Cocktail-Empfängen und verzaubert die Gäste durch das luxuriös mediterrane Flair des Küsten-Staates. Im Dezember 2010 erweitert das Grimaldi Forum seine Kapazitäten um eine neue exquisite Feinschmeckeradresse und Event-Location — das Café Llorca. Besucher als auch Veranstaltungs- und Tagungsgäste werden von den mediterranen Kreationen des bekannten Sternekochs Alain Llorca verzaubert.

 

  8. Einer der sichersten und saubersten Orte der Welt

Monaco gilt als einer der sichersten Staaten weltweit — und das zu Recht. Auf 73 Einwohner kommt ein Polizist (vgl. Deutschland: ein Polizisten für ca. 400 Einwohner). Darüber hinaus verzeichnet Monaco eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der ganzen Welt und gilt als eine der saubersten Destinationen Europas. Hier können sich Gäste auf einen sicheren und angenehmen Aufenthalt freuen.

9. Besuch ohne sprachliche Barrieren

Für einen Besuch des Fürstentums Monacos müssen Reisende nicht unbedingt Französisch-Kenntnisse mitbringen. Nahezu überall wird Englisch gesprochen und verstanden. Auch mit Italienisch und Deutsch können sich Gäste vielerorts problemlos verständigen. Grund für die vielen gesprochenen Sprachen im Fürstentum ist die internationale Bevölkerung. Rund 125 Nationalitäten sind in dem zweitkleinsten Staat der Welt vertreten.

10. Monaco ist eine Ganzjahres-Destination

Milde Temperaturen und mehr als 300 Sonnentage im Jahr machen Monaco zum idealen Ziel für jede Jahreszeit. Dabei hat jede Reisezeit ihren eigenen Reiz: Während in den Sommermonaten ein Kultur-Event dem nächsten folgt und zahlreiche Gäste ins Fürstentum lockt, genießen Besucher während der Herbst- und Wintermonate mehr Ruhe und Zeit für exklusive Erholung. Monaco ist außerdem der perfekte Ausgangsort für Ausflüge in die nahe gelegenen Alpen oder an die französische und italienische Riviera. Malerische Küstenstadt, verschlafene Bergdörfer oder erstklassige Wanderwege und Skipisten warten darauf, entdeckt zu werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website: www.visitmonaco.com

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Parc Des Maurettes

Avenue du Dr Lefebvre 730, 06270, Villeneuve Loubet, Frankreich Webseite

==> http://www.parcdesmaurettes.com --- Ruhe und Entspannung in einer schönen und schattigen Umgebung. *** GRATIS : WELLNESS-ANLAGE (2 Spas zum Entspannen - 1 Schwimmspa - Sauna - Terrasse). *** Internetzugang auf jedem Standplatz ( Wifi ) und Internetstelle. *** Servicestation für Wohnmobile auf Durchreise. *** STARKE ERMAESSIGUNGEN in der Nebensaison. ***...

  • 1 Favorit
  • 14 Rezensionen

Camping Parc Bellevue  

Maurice Chevalier 67, 06150, Cannes, Frankreich Webseite

Nur wenige Minuten vom Zentrum der Stadt Cannes und der berühmten Croisette, 1,5 km vom Strand entfernt. Alle Stellplätze liegen im Schatten großer Bäume.

  • 0 Favoriten
  • 7 Rezensionen
Kommentare